Gundelrebe

Svenja schrieb am Karfreitag, 30.3.18 um 16 Uhr

Moin, Tine,
habe heute die erste Gundelrebe im Garten getroffen.  Hinten im großen Staudengarten macht sie sich an einer Stelle im lichten Schatten breit.  Du hast viel Erfahrung mit der Verwendung dieses zauberhaften kleinen Frühjahrskrautes, oder?
Schöne Ostertage wünscht
Svenja in der SONNE

„Gundelrebe“ weiterlesen

Euphorbia characias – Geisterpflanzen

Gespenster - abgedeckte Pflanzen
Christiane schrieb am 19.03.2018 12:00 Uhr:

Huuuch?… na, Svenja!… jetzt bist aber erschrocken!

Oder?

Also im Dunkeln hatte ich tatsächlich ein etwas komisches Gefühl…

… Geister und Gespenster… also ganz frei von Frankenstein bin ich jedenfalls nicht. Was wohl mit der Größe meiner „ Leute“ zusammenhängt… es könnte ja einer drunter sein…

Du fragst, was dieser Mummenschanz überhaupt soll?

Nein, Du weißt es natürlich! Aber was drunter ist, unter diesen Spezialtüchern?

„Euphorbia characias – Geisterpflanzen“ weiterlesen

Huazontle – Gänsefuß aus Mexiko

Kartoffelsorte Rote-Emmalie
Christiane schrieb am 12.03.2018 11:17 Uhr:

Gänsefußart aus Mexico, lese ich auf der Tüte, nahe verwandt mit Quinoa.
Oder hättest Du es gewusst, was es ist?… Huazontle?

Moin Svenja.
Es ist ja so aufregend… ich habe meine Sämereien-Bestellung bekommen und bestelle auch immer 1-2 solche, die ich noch nie hatte.
So auch Malabarsalat.
Während die Samen von Huazontle wie sehr feine Hirsekörner aussehen, sind vom Malarbarsalat nur 10 Körner in der Tüte und sie sind so groß und sehen auch so aus wie schwarze Pfefferkörner.
Schon die ganzen verschiedenen Samen sind ja sowas von vielfältig und schön und wenn man sich vorstellt, dass es erstmal nur Wasser braucht um den Wachstumsvorgang loszutreten…

„Huazontle – Gänsefuß aus Mexiko“ weiterlesen

Winterfreude mit Judasohren

Pilze Judasohren zubereitet
Am 31.01.2018 um 10:10 schrieb Christiane Büch :

Moin, Svenja!

Die Sonne hat mich in den Garten gezogen – mein Gott, hab ich die Nase voll vom ewigen Trübsalswetter!

Und wie ich da so am Abschneiden von trockenen Brennnessel – und Weidenröschenstängeln bin…
oben am Teich, in der „wilden Ecke“, wo auch der Hopfen darf, wie er will …

also da entdecke ich doch plötzlich zimtbraun und erntebereit eine Großfamilie von Judasohren im Gebüsch … „Winterfreude mit Judasohren“ weiterlesen