SELTENE KARTOFFEL… DIE SORTE ‚GALACTICA‘

Christiane kocht und schreibt am 15.9.

Und wie das duftet, liebe Svenja. Ich wünschte, ich könnte Dir jetzt auch einen Teller Suppe servieren… Ich bin jedenfalls ein totaler Eintopf – Fan. Und da kommt mir eine Eigenschaft dieser Kartoffel entgegen. Du wirst sehen.

Kartoffel ‚Galactica’… eine vergleichsweise große Kartoffel

„SELTENE KARTOFFEL… DIE SORTE ‚GALACTICA‘“ weiterlesen

Kartoffeln… welch ein buntes Glück!

Christiane am 12. September

Moin, liebe Svenja!

Ich habe gestern ordentlich gewühlt in meinem Garten. Habe die Kartoffeln geerntet. Die Menge hat meine Erwartungen total übertroffen. Denn der erste Ernte-Versuch, den ich vor 14 Tagen startete, war enttäuschend. Viel Kartoffelkraut… sehr viel Kraut, bis 1,5 m lange Triebe – und wenig darunter… so schien es. Die Pflanze hatte sehr am Rand gestanden, hatte wohl schlechtere Bedingungen gehabt. Aber dieses hier macht mich zufrieden.

Ein Kartoffeljahr, wenn man denn gegossen hatte !

„Kartoffeln… welch ein buntes Glück!“ weiterlesen

Blumenzwiebeln

Tulpenzwiebel
Svenja schreibt am 4. September 2018

Liebe Tine,

Wenn man sagt „Garten heißt warten“ dann meint man in vielen Fällen sicher Blumenzwiebeln.  Wir warten grade noch auf unsere Blumenzwiebellieferung – es ist alles schwierig dieses Jahr sagt der Lieferant- zu nass das ganze letzte Gartenjahr…

Ach Zwiebeln, was ist das doch für ein spannendes Thema!
Ich stell mal für unsere LeserInnen ein bißchen Zwiebelwissen hier ein, was meinst Du?

Die meist unscheinbaren trockenen Zwiebeln und Knollen sind Speicherorgane.  In ihnen ist alles vorhanden, was später zu üppigsten Blütenträumen wird.  Ihnen gemein ist, dass sie eine Trockenzeit haben, in der sie eine Vegetationsruhe machen.

Ab Ende September ist die Zeit, die Frühjahrsblüher wie Tulpen, Narzissen, Krokusse, aber auch Blausternchen, Zierlauch, Traubenhyazinthen oder Buschwindröschen zu pflanzen.

„Blumenzwiebeln“ weiterlesen

Der Britzer Garten in Berlin… sehenswert!

Christiane schreibt am 4. September

So, nun sind sie wieder weg, liebe Svenja… mein Bruder mit Frau und Säugling… gerade mal 4 Wochen alt. Sie waren auf der Durchreise nach Dänemark bei uns, von Berlin, und haben hier übernachtet. Vor gut 14 Tagen sind wir ja bei ihnen gewesen, zur Popvisite. Das ist ein plattdeutscher Ausdruck, aus dem Friesischen und heißt übersetzt: Säuglings – Beschau.

Und da wir überall und immer gerne Attraktives aus der Gartenszene aufsuchen, haben wir einen heißen Vormittag ( es war noch in der großen Sommerhitze) im Britzer Garten zugebracht. Unser Nachbar hier, Altgärtner Norbert, schwärmt immer so davon! Er und Karin haben einen Sohn in Berlin und sind öfter dort. Also sind wir nun endlich auch mal dahin… Wow!

„Der Britzer Garten in Berlin… sehenswert!“ weiterlesen

Noch einmal ins Arboretum schauen

Christiane schreibt am 30. August

Liebe Svenja, ich möchte nochmal zurück ins Arboretum kommen.

Einerseits sind es die üppigen Gräser- und Großstauden – Pflanzungen, die  faszinieren und die Insekten. In diesem Zusammenhang freu ich mich auch schon auf den Vortrag am Samstag, bei den Siedlern, wo wir ja den Vortrag über die Kräuter halten werden. Die Insekten beim wirklich beim richtigen Namen zu nennen fällt mir schwer, lieber sage ich gar nichts. Ich kenne nicht genug… drum freue ich mich sehr, mein Wissen zu erweitern. „Noch einmal ins Arboretum schauen“ weiterlesen

Zum Lotusblütenfest nach Ellerhoop.

Es ist sehr beeindruckend, die Lotusblüte zu erleben. Zum Lotusblütenfest sind Christiane und Thomas nach Ellerhoop, ins dortige Arboretum, gefahren und haben diesen kleinen Film mitgebracht.

Kräuter für die Küche

Kräuter
Svenja schreibt am 27. August

Liebe Tine

Kommenden Samstag werden wir beide ja bei den Gartenfachberatern des Verbands Wohneigentum über Kräuter sprechen und ich will das zum Anlass nehmen, hier mal über Kräuter zu schreiben.

Die Aufteilung, dass Du die Wildkräuter und ich die Küchenkräuter besprechen, finde ich gut.

Was ist denn Dein liebstes Küchenkraut?  Meins ist die

Petersilie

„Kräuter für die Küche“ weiterlesen

Lotosblütenzeit im Arboretum in Ellerhoop

Christiane schreibt am 24. August

Liebe Svenja,

wie schnell doch so Urlaubstage vergehen… andererseits verliere ich immer gänzlich das Zeitgefühl, wenn wir wegfahren und es so viel zu erleben gibt. Manchmal erscheinen einem Tage wie Wochen…

Wir waren ja anfangs auf dem Lotosblumen – Fest. Es gab zum Fest natürlich auch diverse Stände mit so allerhand, was der Gartenmensch so braucht…

Aber die Lotosblumen waren unglaublich. Schade, daß Du damals zur Messe mußtest. Diese Blumen sind nicht von dieser Welt… zum niederknien, sag ich Dir. Thomas hat ein Video davon gemacht. Aber das ganze Arboretum ist natürlich ein Schatz! Eine Schatzkiste, in die ich nun einen kleinen Einblick geben werde… Für alle Menschen, die dort noch nicht waren oder hinkommen können.

Hier auch ein Beitrag des NDR zum Thema:  https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Schleswig-Holstein-liegt-Lotosbluete-zu-Fuessen,lotos100.html

Das Arboretum in Ellerhoop zum Lotosblütenfest

„Lotosblütenzeit im Arboretum in Ellerhoop“ weiterlesen