Offener Garten an der Westküste

Garten auf Eiderstedt
Christiane schreibt am 28. Juni

…genauer gesagt, waren wir auf der Nase, liebe Svenja,  auf Eiderstedt.
Auf einer Warft mit Langhaus, Gunsbüttel 16, Oldenswort.

Dort war ich vor einigen Jahren bei Peter Nolden und Dr. Wolfgang Knoop engagiert gewesen.
Als leidenschaftliche Gärtner und schönheitsliebende Menschen (Peter Nolden ist Innenarchitekt) hatten sie das Ziel, ihren Garten der Öffentlichkeit zu zeigen.

„Offener Garten an der Westküste“ weiterlesen

Bienenretter gesucht

Christiane schreibt am 6. Juni

 

Moin liebe Svenja… schau mal: ist das nicht lieb? Ein alter Kaugummi-Automat… umgerüstet zum Bienenfutterautomaten. Diese Idee ist wirklich entzückend. Drauf gestoßen ist Mareille Petersen, aus unserem „Passopp“-Umweltschutz-Verein. Der feiert demnächst 25jähriges Bestehen, wenn ich mich nicht irre… Also es ist natürlich kein Bienenfutter darinnen sondern Blumensamen, um eine Futterquelle für unsere kleinen Freunde anzusäen.Und es ist ein umgerüsteter Kaugummi -Automat.

Den Spass gönnen wir uns

„Bienenretter gesucht“ weiterlesen

Buschwindröschen

anemone-robinsoniana
Svenja schreibt am 30. April

Liebe Tine,
es ist Frühling!
Der Regen gestern hat alles angestoßen, ich hab das Gefühl, dass über Nacht alles viel grüner geworden ist!
Oh, ich liebe diese Jahreszeit!

Und jedes Jahr scheint eine anders Staudengruppe sich so richtig in Szene zu setzen, dieses Jahr sind es für mich die Buschwindröschen – sie sind so üppig und auch spät in diesem kalten Frühling – herrlich!

Eines der schönsten Frühlingsbilder malt für mich ein Buchenwald in der Nähe von Neumünster. Die Eider fließt hindurch, es gibt dort Teiche, hügeliges Gelände, Baumstubben und Steinhaufen und riesige Teppiche voller Buschwindröschen. „Buschwindröschen“ weiterlesen

Hochbeeterfahrungen

Hochbeet

Svenja und ihre Freundin Christiane P. unterhalten sich über Hochbeete

Christiane P. hat seit zwei Jahren zwei Hochbeete in ihrem Schrebergarten.

Christiane:

… ich hab lange über das Material nachgedacht, hatte keine Lust, viel selber zu bauen. Holz, dachte ich hält nicht lange genug.

Hochbeet

So hab ich dann im Baumarkt zwei Hochbeete aus Metall gekauft, Wellblech hochkant ist das. Das waren zwei große Pakete! Ein Hochbeet bestand aus vier Teilen, die mit Schrauben zusammengesetzt wurden. Oben kam dann noch eine Gummikante drauf, damit man sich nicht schneidet. „Hochbeeterfahrungen“ weiterlesen

Laub in den Beeten…

Geranium Spessart im Laub
Rainer schreibt am 6. März

Moin Ihr lieben Gartenschnackerinnen,

ich bin am letzten Wochenende mit den Hunden los gewesen und auf dem Weg sah ich viele, viele Menschen bei dem schönen Wetter draußen im Garten werkeln.

Dabei ist mir aufgefallen, wie tief verwurzelt das „schier machen des Gartens“ aus der Eltern- und Großelternzeit doch immer noch ist. Fast alle Gartenleute waren mit der Laubharke in den Beeten und gaben sich Mühe, alle Blätter aus den Stauden zu holen und drumherum alles „schwarz“ zu machen.

„Laub in den Beeten…“ weiterlesen

Mit Rollrasen gezaubert

 

Christiane schreibt am 20. Oktober

Brrrr…. ist das ein kalter Wind… moin, Svenja! Sei froh, dass Du im warmen Basilikum sitzt! Zum Herbst wird es im Garten- und Landschaftsbau dann doch zunehmend ungemütlicher. Aber für die Pflanzen ist es jetzt gerade richtig, um ein- und umgepflanzt zu werden. Und so haben wir die ersten regennassen Tage genutzt, um die Gartenrenovierung im neumünsteraner Garten zu vollenden. Während die Gehölze und Stauden noch in staubtrocken Boden eingeschlämmt werden mussten, gab es zum Abschluss, als mit Rollrasen gezaubert wurde, endlich den ersehnten Regen. „Mit Rollrasen gezaubert“ weiterlesen

Farbenspiel an der Leine

Christiane schreibt am 11. Oktober

Unlängst, liebe Svenja,  hatte ich einen immensen Farb – Spass mit meiner Wäsche im Apfelgarten. Nämlich hatte ich meine bunten Halstücher und Schals zum Lüften rausgehängt. Und so denke ich: es ist an der Zeit, für dieses Farbenspiel an der Leine die Werbetrommel zu rühren! Denn es spart Energie und macht keinen Lärm. „Farbenspiel an der Leine“ weiterlesen

Porphyrflächen und Klinkerwege

Christiane schreibt am 5. September

Hallo, liebe Svenja…

…und schwupp, sind schon wieder zwei Wochen herum und ich bin neugierig, wie es hier mit der Gartenrenovierung vorangeht. Und vor allem: wie der Klinker in Natura aussieht. Porphyrflächen und Klinkerwege passen sehr gut zusammen, gerade auch, wenn die Klinker hochkant verlegt sind, so wie hier. Aber wehe, wenn Klinker in der Farbe nicht stimmig sind, dann wird der teure Porphyr zum Aschenputtel. Klinker dürfen vor allem nicht zu bunt sein und nicht in Kontrast zum Porphyr gebracht werden. Sie sollen eine Harmonie mit dem Porphyr eingehen. „Porphyrflächen und Klinkerwege“ weiterlesen

Zwei neue Porphyrterrassen

 

Christiane schreibt am 23. August

 

Hi Svenja, naaa?…  lebst Du noch? Meine Güte, diese Hitze und Trockenheit sind wir einfach nicht gewöhnt. Trotzdem haben Thomas, Toni und Ole, von der Fa. Naggatz, das Bauvorhaben mit den zwei neuen Porphyrterrassen angefangen. Das war vor gut 14 Tagen. Ich erzählte ja schon von diesem Bauvorhaben. Vor allem: es wurden vorher neue Außentreppen und leichte Renovierungsmaßnahmen von den Maurern der Fa. Runge gemacht. Und nun müssen die Arbeiten dort natürlich weitergehen… ist ja klar. Das Chaos im Garten nimmt dann seinen Lauf. Denn erstmal wird ja alles nur kaputt gemacht… „Zwei neue Porphyrterrassen“ weiterlesen