Klematis – Träume wahr machen

Tine schreibt am 12. November

Wo wir doch gerade noch beim Einpflanzen sind,  liebe Svenja, will ich doch endlich mal was über Klematis – Träume und – Albträume schreiben. Im Herbst ist nämlich die beste Pflanzzeit. Viele Menschen kommen einfach nicht mit Klematis zurecht. Entweder sie „mickern vor sich hin“ und sind blühfaul oder sie gehen ganz ein… „…die verschwinden einfach…“, so viele Kunden. „Klematis – Träume wahr machen“ weiterlesen

Rätsel für Leseratten

Amsonia tabernaemontana
Christiane schreibt am 11.11.19

Was wären wir ohne Bücher? Fragst du Dich das auch manchmal, liebe Svenja? Also ich habe schon als Jugendliche Stunden in der Bücherei zugebracht. Seitdem sind Bücher für mich sowas wie ein Grundnahrungsmittel. Und bin ja auch selbst schon früh zur Autorin gemacht worden, vom Ulmer – Verlag. 1988 kam dann die Anregung, ein Buch zu schreiben. Und dich trifft man ja auch in vielen Gartenzeitschriften. Ich habe nun Deine Idee, ein Rätsel für Leseratten zu machen, aufgegriffen und habe Mike Winnemuth gefragt, ob sie ein Buch dafür spendiert? „Rätsel für Leseratten“ weiterlesen

Ein neuer Stern am Geschäftshimmel

 

Christiane schreibt am 4.November

Hallo… liebe Svenja,

nun hat unsere liebe Balkonfreudin es wahr gemacht. Sie hat tatsächlich einen Laden in der Hamburger Altstadt, in der Reimerstwiete 13, eröffnet. Thomas und ich waren da und haben ein paar Eindrücke eingefangen… schau mal.

Es ist eine ganz beschauliche Ecke dort, unweit der Speicherstadt, schön renoviert. Gegenüber stehen noch richtig alte Fachwerkhäuser von 16 40 oder so… Die drei Läden, die dort gebaut wurden sind nun alle in der Hand von Frauen, die gut zusammenarbeiten werden. Ein Café, eine Galerie und nun dieser Blumenladen mit besonderer Note: Ein neuer Stern am Hamburger Geschäftshimmel geht auf! „Ein neuer Stern am Geschäftshimmel“ weiterlesen

„Bin im Garten“- heißt das Buch

Christiane schreibt am 20.10.

Gestern war es nun soweit, liebe Svenja.

Ich meine die Lesung bei Andrea Fischer, in Ihrem Segeberger Buchladen… zu der Du ja damals keine Karten mehr bekommen hattest. Ja, sie waren schnell ausverkauft… und ich hatte Glück, ich war dabei. Denn die Autorin, Mike Winnemuth, hat mich wirklich beeindruckt! So direkt und natürlich habe ich selten eine Lesung erlebt. Sie ist mittlerweile freie Journalistin, die sehr verschlungene Pfade gegangen ist. „„Bin im Garten“- heißt das Buch“ weiterlesen

Pflaumenspeise

Pflaumenspeise 7-1

 

Christiane schreibt am 7. Oktober

Moin, liebe Svenja. Ich habe gerade so eine Freude an den Herbstkrokus! Es ist einfach anrührend. Während alles andere sich verabschiedet, sprießen sie unter dem Pflaumenbaum, der uns gerade mit seinen Früchten verwöhnt. Und sie versamen sich, werden mehr… und spielen auch in den Farben. Blaue und weiße hatte ich gepflanzt. Nun gibt es auch ganz hell blaue und hell pflaumenfarbene Krokus…  sehr apart. Aber kommen wir zur Pflaumenspeise, die eigentlich Zwetschenspeise heißen müßte. Denn zur Zeit ist es die Sorte Prunus domestica ‚Hauszwetsche‘, eine alte Sorte, die uns verwöhnt. „Pflaumenspeise“ weiterlesen

Gräser als Bodendecker… Teil 3

Gräser als Bodendecker
Christiane schreibt am 28. September

Nun soll es mit kleinwüchsigen Gräsern als Bodendecker für Sonnenplätze weitergehen, liebe Svenja. Also für solche Gräser, die 8 Stunden am Tag und länger direkte Sonnenbestrahlung genießen können. Mehr noch: die sogar auf Dauer nicht  weniger Sonne bekommen dürfen. Weil sie sonst nicht blühen, oder sogar eingehen würden. Auch das habe ich oft genug beobachten können. Wenn Gärten nämlich älter werden und damit oft auch schattiger, haben wir den Salat!  Es muss schlicht umgestaltet werden. „Gräser als Bodendecker… Teil 3“ weiterlesen

Doppelgrabegabel… bei Ariane entdeckt

Erdscholle
Christiane schreibt am 19.09.2019

Hallo, liebe Svenja… hab Dir noch gar nicht von der Doppelgrabegabel erzählt, oder? Auf der Rückreise von Weimar haben wir natürlich noch Ariane und Stefan in Mandelsloh besucht, ist ja klar! Bei 30°C im Schatten kamen wir da gegen Abend an… und ließen es uns erstmal bei bei Kaffee und kühlem Pfefferminzwasser gut gehen. Und natürlich war ich gleich wieder so hingerissen von der Atmosphäre in der großen Wohnküche. Aber sieh selbst… „Doppelgrabegabel… bei Ariane entdeckt“ weiterlesen

Goethes Gartenhaus in Weimar… ein Besuch

Goethes Gartenhaus, Stein des Glücks
Christiane schreibt am 9. September

Nun waren wir da!… liebe Svenja, an der Ilm. Eine lang ersehnte Reise wurde wahr: Goethes Gartenhaus in Weimar zu besuchen. Wir sind mit einem Wohnmobil  gestartet. Zu einem guten Zeitpunkt, wie wir bald merken sollten. Denn als wir abends in Weimar ankamen, auf dem Theaterplatz, wo Schiller und Goethe überlebensgroß auf dem Sockel stehen, wurde dort gerade das hundertjährige Bestehen unserer Demokratie, mit dem Beginn der Weimarer Republik, gefeiert. Und gleichzeitig wurde damit das 3 wöchige Weimarer Kunstfest eröffnet. „Goethes Gartenhaus in Weimar… ein Besuch“ weiterlesen

Nochmal Mangold

Christiane schreibt am 5.September

Liebe Svenja, ich will doch nochmal den Mangold preisen! Denn er macht mir so viel Spass in der Küche und auf dem Tisch. Und da die Farbe Rot  für Nahrungsmittel nicht so leicht zu  haben ist, gibt es auch dafür noch ein Sternchen für dieses Gemüse. Das mag Dir etwas euphorisch vorkommen… ist es wohl auch. Jedenfalls sollen wir ja möglichst alle Farben essen. Jedes Organ wird von einer anderen Farbe stimuliert. Ich habe nun schon viele Kombinationen ausprobiert und will davon berichten. „Nochmal Mangold“ weiterlesen

Gräser als Bodendecker Teil 2

Christiane schreibt am 25.August

Moin Svenja! …Gräser als Bodendecker? Ist das wirklich gut? Gras über eine Fläche wachsen zu lassen? Ein klares: „Ja!“ Gräser sind stimmig! Sie gehören in unsere Landschaft. Gräser sind eigentlich die Ur -Bodendecker – eine alte Spezies! Sie sind schnell und ausdauerd, wenn’s Hart auf Hart kommt. Die Trockenheit, wie wir sie grad erleben, stecken Gräser noch am besten weg. Der Rasen wird vorübergehend braun und erholt sich dann ratzfatz. Was nicht heißen soll, dass es nicht auch andere Pflanzen gibt, die Hungerkünstler sind. „Gräser als Bodendecker Teil 2“ weiterlesen