Hochzeitsschmuck

Tine schreibt am 3. Juli

Liebe Svenja,

eine Kundin aus Pusteblumen-Zeiten hat mich gebeten, für ihre Tochter den Hochzeitsschmuck anzufertigen.

Die Braut heißt Moje und hat langes, leicht gewelltes rotes Haar. Ich freue mich sehr auf diese Arbeit und will Dir hier davon berichten.

 

Blumen auswählen

„Hochzeitsschmuck“ weiterlesen

Buschwindröschen

anemone-robinsoniana
Svenja schreibt am 30. April

Liebe Tine,
es ist Frühling!
Der Regen gestern hat alles angestoßen, ich hab das Gefühl, dass über Nacht alles viel grüner geworden ist!
Oh, ich liebe diese Jahreszeit!

Und jedes Jahr scheint eine anders Staudengruppe sich so richtig in Szene zu setzen, dieses Jahr sind es für mich die Buschwindröschen – sie sind so üppig und auch spät in diesem kalten Frühling – herrlich!

Eines der schönsten Frühlingsbilder malt für mich ein Buchenwald in der Nähe von Neumünster. Die Eider fließt hindurch, es gibt dort Teiche, hügeliges Gelände, Baumstubben und Steinhaufen und riesige Teppiche voller Buschwindröschen. „Buschwindröschen“ weiterlesen

Dem Morgenzauber erlegen

Rosa Gloria Dei

 

Christiane schreibt am 17. September

Einen wunderschönen guten Morgen, liebe Svenja

Was ist das nur für wieder für eine Stimmung, heute Morgen. Soll ich’s einfach nur genießen, oder soll ich versuchen, diesen Morgenzauber mit der Kamera einzufangen…

Und schon laufe ich los, und weiß gar nicht, wo ich anfangen soll… der üppige Morgentau glitzert gerade so betörend im Diamantgras und verwebt sich mit Nachtkerzen, die gerade im Begriff sind, zu Bett zu gehen.

„Dem Morgenzauber erlegen“ weiterlesen

Zauberhafte Vagabunden im Beet

weidenroeschen
Tine schreibt am 9. August

Hallo Svenja ,

guck mal, das Wald-Weidenröschen hat sich vor Jahren ins Beet geschlichen. War dann einfach da… wie das so ist bei Weltenbummlern. Ist zwar wenig Platz für dich, hatte ich noch so gedacht… aber wird schon. Wie man sehen kann hat sie sich ihren Platz genommen. Die anderen Pflanzen haben es nicht ganz leicht, in der Höhe mitzuhalten, wie die Taglilie. Aber ich schneide dann auch schon mal Weidenröschen weg, wenn‘s zu eng wird. Ich finde es klasse, wie es ist.

„Zauberhafte Vagabunden im Beet“ weiterlesen

Zum Pflanzen – Kaffee bei Emmi und Emil

Arisaema

 

Christiane schreibt am 4. Juli

Und als es letztens so heiß war, liebe Svenja… als ihr eure Urlaubs – Woche an der See hattet, da war ich zum Pflanzen – Kaffee bei Emmi und Emil. Was für eine Schleckerei! Emmi hatte Eis gemacht, mit Beeren aus dem Garten…hmmm!  Mein Besuchs – Anlass war natürlich ihr Sommergarten. Ich wollte ihn doch gerne mal zur Orchideen – Blüte sehen. Also so einen lieblichen, ja fast zärtlich anmutenden Garten kriegst Du ja nicht oft zu Gesicht. Obwohl die Orchis ja auch immer skurrile Züge haben… „Zum Pflanzen – Kaffee bei Emmi und Emil“ weiterlesen

Muttertagsblume

Wiesenschaumkraut
Svenja schreibt am 26. April
Liebe Tine,
es gibt in meiner Familie eine Tradition, das ist ein Strauß Wiesenschaumkraut zum Muttertagsfrühstück.  Seit ich öfter mal Muttertag nicht zuhause bin (es ist halt im Mai immer irgendwie Saison in ’ner Gärtnerei und wir standen viel auf irgendwelchen Märkten) hat mein Vater es übernommen, meiner Mutter einen Strauß zu pflücken….  aber früher hab ich es immer gemacht.

Wiesenschaumkraut

Cardamine pratensis ist eine Pflanze der feuchten Wiesen, 2006 war es die Blume des Jahres, weil durch Landwirtschaft und Trockenlegung seine Standorte immer weniger geworden sind.

„Muttertagsblume“ weiterlesen

Zauberhafte Lenzrosengesichter

Helleborus orientalis
Christiane schreibt am 10. März

… also jetzt will ich doch noch liebend gern von den Schneeglöckchentagen erzählen, liebe Svenja. Wir waren da… am vorletzten Wochenende, bei der Baumschule von Ehren, in Hamburg.  Ob sich bei den Schneeglöckchen so viel getan hat seit 2017, wo wir auch dort waren, weiß ich nicht. Ich war trotzdem im Vollrausch. Denn zauberhafte Lenzrosengesichter gibt es seitdem mit Sicherheit viele neue! So jedenfalls mein Gefühl… was ja nichts heißt. Vielleicht war ich nur besonders empfänglich für die schönen Helleboren… „Zauberhafte Lenzrosengesichter“ weiterlesen

Hohe und halbhohe, sonnenliebende Stauden als Bodendecker – Teil 1

Beifuss
Christiane schreibt am 27.Februar

Nun naht die Pflanzzeit wieder mit großen Schritten, sicher seid ihr schon am Verschicken von Pflanzen!  Moin erstmal… liebe Svenja.

Es ist an der Zeit, die Reihe der Bodendecker fortzusetzen.  Jetzt sind hohe und halbhohe, sonnenliebende Bodendecker dran. Und es gibt solche für leichten, durchlässigen Boden bis hin zu schwerem Boden. Die deutlich größere Auswahl gibt’s  allerdings bei den Blühpflanzen für eher leichtere und durchlässige Böden.

„Hohe und halbhohe, sonnenliebende Stauden als Bodendecker – Teil 1“ weiterlesen

Frisches Gemüse im Winter ernten

Christiane schreibt

Moin Svenja!

Habt ihr dieses Jahr auch… sozusagen…  durchgeerntet? Es gab ja nie ein Gefühl von richtiger Winterpause. So nach dem Muster: also jetzt geht gar nichts mehr… es ist nichts zu holen draußen, alles verschneit… Ende! Der Boden war ja immer offen. FRISCHES GEMÜSE IM WINTER ERNTEN, ein Buch von Wolfgang Palme, sprach mich wohl gerade deswegen an. Tatsächlich wächst einiges Gemüse  ja ganz langsam weiter oder verharrt  und ich kann etwas ernten. Also wenn das jetzt unsere Winter sind, dann lohnt es sich, über Wintergemüse noch aus anderer Sicht ernsthaft nachzudenken. „Frisches Gemüse im Winter ernten“ weiterlesen