Goethes Gartenhaus in Weimar… ein Besuch

Goethes Gartenhaus, Stein des Glücks
Christiane schreibt am 9. September

Nun waren wir da!… liebe Svenja, an der Ilm. Eine lang ersehnte Reise wurde wahr: Goethes Gartenhaus in Weimar zu besuchen. Wir sind mit einem Wohnmobil  gestartet. Zu einem guten Zeitpunkt, wie wir bald merken sollten. Denn als wir abends in Weimar ankamen, auf dem Theaterplatz, wo Schiller und Goethe überlebensgroß auf dem Sockel stehen, wurde dort gerade das hundertjährige Bestehen unserer Demokratie, mit dem Beginn der Weimarer Republik, gefeiert. Und gleichzeitig wurde damit das 3 wöchige Weimarer Kunstfest eröffnet. „Goethes Gartenhaus in Weimar… ein Besuch“ weiterlesen

Nochmal Mangold

Christiane schreibt am 5.September

Liebe Svenja, ich will doch nochmal den Mangold preisen! Denn er macht mir so viel Spass in der Küche und auf dem Tisch. Und da die Farbe Rot  für Nahrungsmittel nicht so leicht zu  haben ist, gibt es auch dafür noch ein Sternchen für dieses Gemüse. Das mag Dir etwas euphorisch vorkommen… ist es wohl auch. Jedenfalls sollen wir ja möglichst alle Farben essen. Jedes Organ wird von einer anderen Farbe stimuliert. Ich habe nun schon viele Kombinationen ausprobiert und will davon berichten. „Nochmal Mangold“ weiterlesen

Kräuter

wiegemesser
Svenja schreibt am 26. August

Moin Tine,

am kommenden Wochenende darf ich im Kieler Botanischen Garten eine „Entdeckungstour zu verschiedenen Kräutern“ machen.  Zwei mal jeweils zwei Stunden lang. Darauf freue ich mich!  Versuche gerade Struktur in meine Ideen zu bringen und dachte, das eignet sich wunderbar dazu, einen Beitrag über Kräuter zu schreiben.

Ich werde mit den Teilnehmern in den Arznei-Garten dort gehen, der ist nach Verwendung der Kräuter sortiert.

„Kräuter“ weiterlesen

Gräser als Bodendecker Teil 2

Christiane schreibt am 25.August

Moin Svenja! …Gräser als Bodendecker? Ist das wirklich gut? Gras über eine Fläche wachsen zu lassen? Ein klares: „Ja!“ Gräser sind stimmig! Sie gehören in unsere Landschaft. Gräser sind eigentlich die Ur -Bodendecker – eine alte Spezies! Sie sind schnell und ausdauerd, wenn’s Hart auf Hart kommt. Die Trockenheit, wie wir sie grad erleben, stecken Gräser noch am besten weg. Der Rasen wird vorübergehend braun und erholt sich dann ratzfatz. Was nicht heißen soll, dass es nicht auch andere Pflanzen gibt, die Hungerkünstler sind. „Gräser als Bodendecker Teil 2“ weiterlesen

Mangold

mangold
Svenja schreibt am 11. August

Liebe Tine,

danke für den Mangold, den Du mir mitgebracht hast! Ich liebe Mangold und wir haben dieses Jahr keinen im Garten (großer Fehler!) – deshalb freue ich mich umso mehr über Dein Geschenk! „Mangold“ weiterlesen

Iris4U… and for him

Iris - Rechnung
Christiane schreibt am 5.August

Yeah… da issie nun, liebe Svenja… die bestellte Iris!

Du entsinnst unseren Besuch bei IRIS4U im Mai. Thomas und ich waren doch so hingerissen von den Irisschönheiten, von der Vielfalt. Und das quasi hier bei uns vor der Haustür. Meistens sind die interessanten Staudenbetriebe doch im Süden angesiedelt. Schöne Bescherung also! Und Freitag kam nun die Nachricht: Iris abholbereit am 4. und 5. 8.. So sind wir gestern Nachmittag losgedüst und haben den kleinen Ausflug genossen. Und standen dann erstmal vor verschlossenen Toren… huch. Nochmal in die mail geguckt… der Termin stimmt. Aber es ist auch eine Tel.-Nr. angegeben. Und es klappt. Jennifer schließt auf. Klar, es sind ja 3 Firmen, die hier zusammen ihre Pflanzen präsentieren. Die anderen haben Wochenende, während bei den Iris – Leuten gerade der Iris – Versand auf Hochtouren läuft. „Iris4U… and for him“ weiterlesen

Gräser als Bodendecker Teil 1

Hakonechloa macra
Christiane schreibt am 1. August

Moin Svenja!  Es soll nun weitergehen mit Gräsern als Bodendecker, die teilweise dazu taugen, Flächen zu beruhigen und damit Arbeit zu erleichtern. Zweifelsfrei ist der Rasen eine gestalterisch einfache Lösung, die sämtlichen anderen Bewuchs durch das Mähen unterdrückt oder zunichte macht. Aber es erfordert durchaus Wissen, wenn es denn ein guter Rasen werden soll. Aber vielleicht hat man Glück und die Mischung der Gräser passt zum eigenen Boden. Denn Rasen ist eine Ansammlung verschiedenster Grassorten zu einem Teppich. Was so sehr nach Monokultur aussieht ist in Wirklichkeit eine Vielfalt. Das sieht man erst, wenn man ihn mal blühen läßt. „Gräser als Bodendecker Teil 1“ weiterlesen

Und überall Königskerzen…

Königskerzen
Christiane schreibt am 21. Juli

Ich bin immer noch platt, liebe Svenja!  Es war ja vorgestern richtig was los in eurer Staudengärtnerei. Von wegen gähnende Leere, niemand da. Allerdings – doch etwas anders: an Stelle der Menschen, die einst eure Staudengärtnerei besucht haben…  begegnen einem nun die großen, weißfilzigen Königskerzen!

Ich habe gestaunt… und sie fast miteinander reden hören. Also sowas habe ich in der Form auch noch nie erlebt!

„Machen wir einen Gartenrundgang?“ „Na Klar!“

„Und überall Königskerzen…“ weiterlesen