Elfenkrokus und Elfenkrokus und Elfenkrokus

Christiane schreibt am 22. Februar

Moin, liebe Svenja, naaa… wie isses? Basilikum-Dienst non stop hattest Du auch lange nicht mehr, oder ? Sind Deine Mitarbeiter auf dem Genesungsweg? Ich hoffe doch stark, denn wir hätten Dich hier auch wieder gerne präsent. Aber Geduld ist ja auch etwas, worin wir uns üben wollen… hier kommt nun etwas zur Erbauung… wenn es auch im Moment wieder stürmt und regnet!

Schöne Aussichten

Wenn ich aus dem Wohnzimmerfenster schaue, sehe ich jetzt einen violetten Teppich, der allerdings in den letzten Tagen arg vom Wetter gezeichnet wurde. Die ersten beiden Bilder sind durch die Fensterscheibe fotografiert… dann bin ich rausgegangen.

Draußen sieht es nochmal anders aus und neulich waren sogar einige Bienen unterwegs.

Crocus tomassianus
Crocus tommasinianus
… mit Biene
Ich muss schon sehr gucken, wo ich hintrete…
…Biene im Anflug … siehst du sie?
Schau doch nur mal, wie unterschiedlich die Gesichter sind…
…HiHi…
…eine eher kompakte Becherform und die Farbe ist mehr rosafarben .
…während wir hier fliederfarbene Sterne haben und geädert sind die Blütenblätter auch.
Diese hier sind noch heller und wieder kompakter
Und hier haben wir einen einzigen Sämling aus dem Nachbargarten. Seine Gene, bzw. die seiner Eltern, Crocus t. ‚Barr’s Purple‘, eine dunkelviolette kompaktere Sorte, haben sich anscheinend überall eingemischt .
Und ein Gesummse ist das … wenn du genau hinschaust, kannst du den Bienenverkehr sehen…

Einen schönen Sonntag uns allen, trotz Sturm. Ich mach nachher den Kaminofen an!

Herzlich, Tine

 

Svenja dazu

Moin Tine,

ach, sie sind so schön, die Elfen!  Du hast so herrliche Sonnenfotos, das ist gut! Ich habe sie in diesem Jahr fast nur geschlossen erlebt, ohne Sonne, dabei schien ja die Sonne relativ häufig in letzter Zeit, oder?
Na, heute nun grad gar nicht und ich hab auch den Ofen an und einen Kuchen im Rohr….  Das ist ein Tag zum auf dem Sofa bleiben!

Aber wenn man dann doch rausgeht, ist es irgendwie auch schön:  Heute morgen sind wir in Regenklamotten verpackt mit den Hunden gelaufen und es ist einfach herrlich, weil es nach Frühling riecht!!!

Liebe Tine, ich wünsch Dir ein schönes Wochenende und sende liebe Grüße!

Svenja

 

Christiane nochmal

Die Elfen waren wirklich selten offen… und die Bienen waren auch nur an einem Tag unterwegs, weil es da warm genug für sie war.

Aber was mir so einfiel, als ich gemütlich auf dem Sofa lag und meinen Mittagsschlaf pflegte, war… und hier spricht jetzt die Gartenplanerin in mir: Aufgepaßt!!

Wo will ich im nächsten Frühjahr/Sommer Zwiebelgewächse sehen? Wo sind gute Plätze und richtige Löcher für Frühlingszauber? Die werden nämlich im Herbst gepflanzt. Zu einer Zeit, wo es draußen ungemütlich wird… wo ich keine Lust mehr habe, weil das Wetter so eklig ist… ich werde dann nachlässiger, schiebe es hinaus. Plötzlich ist die Zeit dann verstrichen. Mist – wieder verpaßt. Man kann sich da ein wenig selbst überlisten…

Schreib es also wenigstens auf… mach dir einen Gartenplan. Also ich vergesse es bis zum Herbst, wenn ich nicht notiere, was ich möchte. Das geht ganz schnell… und es lohnt sich so sehr, macht so viel Freude, Blütenfreuden schon früh im Jahr zu erleben.

Sicher nehmt ihr schon Zwiebelbestellungen für den Herbst an, Svenja, oder? Dann hat man sein Vorhaben doch gleich schon mal auf den Weg gebracht…

Inzwischen brennt auch mein Ofen… Thomas ist ja dieses Wochenende nicht da. Der macht das sonst meistens. Aber selbst ist die Frau und ich liebe das Feuermachen.

Einen gemütlichen Abend wünscht Tine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.