Dahlien

Svenja schreibt am 18. September

Liebe Tine,

was für ein Wetter:  Schon wieder ist es so warm und doch ganz anders, als die Hochsommerhitze.   Ich mag den Herbst und dieses Gefühl, bei jedem schönen Tag, dass es der letzte sein könnte….  Ach, aber jetzt ist ja erst Mitte September und wir haben bestimmt noch viele schöne Tage vor uns.

Dahlien

Ich bin ganz verliebt in Dahlien dieses Jahr.  Eigentlich schon letztes Jahr, da waren wir nämlich das erste Mal im Hamburger Dahliengarten.   Du als alte Hamburgerin kennst den ja bestimmt, aber ich hatte den noch nie gesehen, was für ein Versäumnis!

Dahlien

Der Dahliengarten ist eine Sammlung, kein gestalteter Garten – und wenn man auch keine Gartenanlage im gestalterischen Sinne erwartet, dann ist das hochspannend!  Die Sorten sind nebeneinander aufgepflanzt, immer 4-5 Pflanzen pro Sorte und gut ausgeschildert.  Ich finde das total klasse, weil man gut vergleichen kann, man sieht, wer standfest ist, wer viel zu große Blüten hat und wer unbedingt nächstes Jahr gepflanzt werden will  (‚Calina‘!)

Das Gelände ist ja Teil eines öffentlichen Parks, des Volksparks von Altona, so sieht man dort viele Menschen ihre Mittagspause machen, Mütter ihre Kinder spazierenfahren und Menschen nur mal eben so in der Sonne bummeln.

Ich war echt begeistert und schicke Dir hier ein paar Eindrücke mit:

Dahlien

Was mich im letzten Herbst besonders bewegt hat, was die Menge der Insekten auf den einfachblühenden Dahlien!  Mensch, da war was los!  Dort haben die Bienchen es natürlich deutlich leichter, Nahrung zu finden, als in den dicht gefüllten Blüten.

Dahlien

Eigentlich sind Dahlien wirklich eine Freude, ich würde sie nur immer im Topf vorziehen, damit man nach den Eisheiligen schon etwas größere Pflanzen rauspflanzen kann.  Die werden dann nicht so leicht von den Schnecken abgefressen….

Und ich liebe Dahliensträuße, hach…..   Was ist das nur für eine schöne Jahreszeit!

Liebe Tine, ich wünsch Dir einen guten Abend, herzliche Grüße heute von

Svenja

 

 

Tine dazu am 21. September

Juhu ja, Dahlien… schön, dass Du damit nochmal anfängst, Svenja… auch ich liebe sie! Keine anderen Blüten transportieren so viel Sommerstimmung und Lebensfreude wie Dahlien mit ihren Knallfarben. Keine Pflanzenart legt so viel Farbgewalt an den Tag. Dahlien sind nicht zu toppen. Das macht sie allerdings schwer kombinierbar mit unseren Stauden im Beet.

Gestaltung mit Dahlien

Dahlien kommen aus Südamerika, aus einem ganz anderen Kulturkreis. Das merkt man ihnen an. Und wenn ich mir die Andenvölker so anschaue: die sind genauso bunt und knallig gekleidet wie ihre Blumen. Da können wir kaum mithalten…

Genauso ist es mit den Stauden. Die werden total unsichtbar, werden an die Wand gespielt von den Prachtblüten. Und deshalb plädiere ich für Topfkultur bei großblumigen und gefüllten Sorten. Einigermaßen schneckensicher und warm können sie gut am Haus gestellt werden… in Terrassenbereichen, beim Eingang. Sie wollen volle Sonne, das ist ja klar.

Nur kleinblumige  Dahlien ins Staudenbeet

Und da ist Dein Tip  mit der Vorkultur in Töpfen wegen der Schnecken unbedingt zu beherzigen. Und ich würden sie recht lange im sicheren Topf belassen, um keine Verluste zu provozieren. 30 – 40 cm hoch dürfen sie sein, bevor ich sie auspflanze. Und wenn ich die Stängel mit Sand umhäufle, hilft das auch nochmal. Auf trockenem Sand schneckt es sich schlecht!

Dahlien im Beet

Kleinblumige und ungefüllte Sorten lassen sich in Farbharmonien und vor allem mit großen Gräsern verbandeln. Das grünweiße Gras im oberen Bild, Miscanthus sin.’Morning Light‘, ist eines der elegantesten und mit der weißen Dahlie doch stimmig und bildschön… findest Du nicht auch?

Soviel für jetzt, liebe Svenja. Vielleicht magst Du  ja noch einige Sorten  empfehlen oder vorstellen. Ich finde Dahlien sind für Menschen mit kleinen Gärten oder Balkonen perfekt. Es gibt sie in verschiedenen Größen und sie blühen den ganzen Sommer, wenn man genug düngt.

Drück Dich, Tine

Svenja, eine Woche später

Moin Tine,

ein paar Lieblingssorten für Dich:

Dahlie 'Blue Bayou'
Dahlie ‚Blue Bayou‘
Dahlie 'Calina'
Dahlie ‚Calina‘
Dahlie 'Mias Lila Feder'
Dahlie ‚Mias Lila Feder‘

 

Herzliche Grüße

Svenja

 

Christiane am nächsten Tag

Oh, dankeschön!

Wobei ich mich gar nicht entscheiden kann, welche ich am schönsten finde. Aber das ist vielleicht auch gar nicht nötig. Es kommt ja doch immer auf die Kombination und Begleitpflanzen an. Du zeigst es ja in Deinen so, so schönen Farb- und Formkombinationen vortrefflich.

Schönheit entsteht durch Stimmigkeit von Farben und Formen. Die können gegensätzlich sein, oder nachbarschaftlich. Beides kann harmonisch sein. Aber auch der Kulturkreis, die Pflanzenherkunft und natürlich das Umfeld, wo sie gepflanzt werden, spielen eine Rolle. So passen großblumige Zinnien und Tagetes gut zu Dahlien und wenn im es im nahen Umfeld gerümpelig zugeht, will auch nicht recht Stimmigkeit entstehen…

Schmuckdahlie

Zum Abschluss der Dahliensinfonien noch eine für Dich, liebe Svenja: die Schmuckdahlie ‚Hapet Spartan‘.

Grüße auch an Rainer, den Zwiebelpacker!… von Tine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.